15 lustige Bewegungsspiele für den Kindergarten

Kinder, die sich viel bewegen sind ausgeglichener, gesünder, kreativer und glücklicher. Bewegungsspiele im Kindergarten machen also nicht nur Spaß sondern fördern Kinder ganzheitlich.
Bewegungsspiele Kindergarten

Bewegungsspiele sind ideal um überschüssige Energie loszuwerden. Und so ganz nebenbei lernen Kinder im Spiel mit anderen Kindern zu kooperieren, sich gegenseitig zu helfen und gemeinsam Lösungen zu finden. Hier findet ihr 15 lustige Bewegungsspiele, die sich für größere Gruppen und dadurch auch für den Kindergarten bestens eignen.

Nur noch kurz zur Info: Spielregeln enden normalerweise mit der Erklärung wer „Sieger“ und wer „Verlierer“ ist. Darauf haben wir bewusst verzichtet, da Kinder im Alltag schon genug mit Wettkampfsituationen konfrontiert werden. Aus dem gleichen Grund haben wir die Spielregeln so abgeändert, dass kein Kind ausscheiden muss. Statt einen „Gewinner“ zu ermitteln soll hier der Spaß und die Freude an abwechslungsreicher Bewegen im Vordergrund stehen. 

Ohne Material

1. Drei mal Abrakadabra 

Ein Kind ist der Zauberer, der die anderen Kinder verzaubert. So wird zum Beispiel das eine Kind (bzw die Hälfte der Kinder) zum Zug und das andere Kind (die andere Hälfte der Kinder) zum Tunnel verzaubert durch das der Zug „fährt“.

Viel Spaß machen auch die folgenden Kombinationen:

  • Ein Kind (bzw die Hälfte der Kinder) wird zum Pferd (und krabbelt auf allen vieren) während das andere Kind (bzw die andere Hälfte der Kinder) zum Reiter wird der auf dem Pferd reitet.
  • Ein Kind wird zum Förster und rollt einen Baumstamm (das andere Kind) vor sich her.
  • Ein Kind wird zum Brot (liegt auf dem Boden) und das andere Kind zum Brotbelag (legt sich auf das Brot).
  • Ein Kind wird zur Lokomotive (und krabbelt auf allen vieren) während das andere Kind (die anderen Kinder) Wagons sind, die sich jeweils an den Füßen des vorderen Kindes festhalten.
  • Je zwei Kinder werden zu einem langen Baumstamm der über den Boden rollt (entweder an den Händen festhalten oder Zehenkontakt halten).
  • Ein Kind wird zum Wanderer der den Rucksack (das andere Kind) trägt.

Nach drei Zaubersprüchen wird ein anderes Kind zum Zauberer.

(aus unserem Blog: Die 5 besten Bewegungsspiele ohne Verlierer)

 2. Zirkus

Ein Kind ist der Zirkusdirektor, alle anderen Kinder sind Tiere. Der Zirkusdirektor bittet

  • die “Löwen” durch den Reifen zu springen,
  • die “Pferde” im Kreis zu galoppieren,
  • die “Akrobatikgruppe” Purzelbäume zu schlagen,…

(aus unserem Blog: Die 7 besten INDOOR Bewegungsspiele für schlechtes Wetter)

3. Onkel Otto macht so …

Ein Kind macht eine Bewegung vor, die anderen Kinder machen die Bewegung nach: „Onkel Otto“ kann zum Beispiel auf einem Bein hüpfen, sich im Kreis drehen, wie eine Ente watscheln, auf allen vieren laufen, wie ein Frosch hüpfen, einen Affen oder einen Hampelmann nachmachen, in der Luft „schwimmen“, rückwärts rennen, einen Purzelbaum machen, wie ein Pferd galoppieren, sich auf dem Boden um seine eigene Achse rollen, Hip Hop tanzen, usw. Nach drei Runden wird ein anderes Kind zum Onkel Otto.

(aus unserem Blog: Die 5 besten Bewegungsspiele OHNE MATERIAL)

Fangen

4. Katzenmama und Katzenbabies

Die Katzenmama liegt auf dem Boden und „schläft“ (und schnarcht laut). Die frechen kleinen Katzenbabies nähern sich auf allen Vieren der Katzenmama. Plötzlich wacht die Katzenmama auf und versucht eines ihrer Katzenbabies zu fangen, wobei sich die Katzenmama natürlich auch nur auf allen Vieren fortbewegen darf. Das gefangene Katzenbaby ist die neue Katzenmama.

Weitere lustige Varianten: Wolf und Schafe, Krokodil und Kinder, Katze und Mäuse, Drache und Ritter

(aus unserem Blog: Die 15 beliebtesten Fangspiele)

5. Brückenfangen

Ein Fänger macht Jagd auf seine Mitspieler. Sobald er einen Mitspieler berührt wird dieser zur Brücke, das heißt er stützt sich nach vorne mit seinen Händen auf und bildet mit seinem Körper eine Brücke. Die Brücke kann befreit werden indem ein Mitspieler unter ihr durchkriecht.

(aus unserem Blog: Die 15 beliebtesten Fangspiele)

6. Schlangen-Fangen

Ein Kind jagt als Schlange die anderen Kinder. Sobald die Schlange ein Kind berührt, schließt sich dieses der Schlange an und gibt ihr die Hand. Fänger sind jeweils der „Kopf“ und der „Schwanz“ der Schlange (also das jeweils erste und das letzte Kind in der Reihe). Die anderen Kinder in der Schlange halten sich an den Händen fest und passen auf, dass die Schlange nicht reißt. Wenn alle Kinder gefangen sind kann der Schlangenkopf noch den Schlangenschwanz fangen.

(aus unserem Blog: Die 5 besten Bewegungsspiele ohne Verlierer)

Mit Gymnastikreifen

7. Bäumchen wechsel dich 

Jedes Kind steht an einem “Baum” (bzw in einem Gymnastikreifen). Ein Kind macht den Spielleiter. Wenn der Spielleiter “Bäumchen wechsel dich!” ruft, müssen alle Kinder ihren Baum mit dem eines anderen Kindes tauschen, während der Spielleiter auch versucht einen Baum zu bekommen. Wer übrig bleibt wird der neue Spielleiter.

(aus unserem Blog: Die 7 besten Bewegungsspiele AUS OMAS ZEITEN)

8. Feuer, Wasser, Sturm und Eis

Die Kinder laufen frei durch den Raum. Ruft der Spielleiter “Wasser” so klettern alle Kinder so schnell wie möglich auf den Tisch (auf die Matte) um sich vor dem Hochwasser zu retten. Bei “Feuer” rennen alle Kinder zu einem vorher vereinbarten Bereich (zum Beispiel in die auf dem Boden liegenden Gymnastikreifen)um sich vor dem Feuer zu retten. Bei “Sturm” legen sich alle flach auf den Boden (damit sie der Sturm nicht umblasen kann) und bei “Eis” bleiben alle sofort (wie eingefroren) in der Position stehen, in der sie sich gerade befinden.

Mit Musik

9. Honig – Alarm

Die Kinder tanzen paarweise zur Musik. Sobald der Spielleiter “Honig an der Schulter” ruft tanzen die Paare Schulter an Schulter weiter (Die Schultern sind durch den Honig zusammengeklebt). Nach einiger Zeit ruft der Spielleiter „Honig an den Knien/ Hüften/ Nasen/ Händen“ und die Kinder tanzen mit den „zusammengeklebten“ Körperteilen weiter.

Bewegungsparcour

Für einen Bewegungsparcour kann fast alles verwendet werden, was im Kindergarten zur Verfügung steht: Aus Tischen, Stühlen, Spielzeug, Reifen, Kegeln, Kissen, Seilen und Matten werden Hindernisse gebaut. Dann wird darüber geklettert, unten durch gekrabbelt, balanciert, darüber gehüpft und im Zickzack gelaufen. Wie viele Variationsmöglichkeiten es gibt zeigt das nächste Spiel:

10. Seiltänzer

Das Seil liegt  in einer Schlangenlinie/ schneckenförmig auf dem Boden. Die Kinder versuchen auf dem Seil zu laufen, ohne daneben zu treten.

Variante 1: Zwei Seile liegen nebeneinander und zwei Kinder balancieren gleichzeitig.

Variante 2: Die Kinder laufen mit geschlossenen Augen.

Variante 3: Die Kinder laufen rückwärts, seitwärts, auf den Zehen oder in der Hocke.

Variante 4: Zwei Spieler laufen gleichzeitig los (jeder von einem anderen Ende) und müssen aneinander vorbei laufen ohne auf den Boden zu treten.

Variante 5: In der Mitte der Strecke werden kleine Kunststücke eingebaut wie zum Beispiel ein Mal um die eigene Achse drehen oder ein Bein nach hinten wegstrecken.

Variante 7: Gleichzeitig wird etwas auf dem Handrücken, auf dem Kopf oder auf einem Kochlöffel balanciert.

(aus unserem Blog: 9 abwechslungsreiche Bewegungsspiele MIT SEIL)

11. Gemeinsam unterwegs

Besonders lustig wird der Bewegungsparcour, wenn zwei oder mehrere Kinder zusammen unterwegs sind. 

  • Reiter mit Pferd: Zwei Kinder halten sich an den Händen. Das vordere Kind ist der Reiter, der sein Pferd (das andere Kind) durch den Bewegungsparcour führt ohne loszulassen. 
  • Mehrere Kinder bilden einen Zug indem das hintere Kind jeweils die Schultern des vorderen Kindes fasst.

(Der Bewegungsparcour muss hier natürlich dementsprechend angepasst werden.)

Staffellauf

Genau wie bei dem Bewegungsparcour (s. oben) gibt es auch beim Staffellauf fast unzählige Varianten. Aus ein paar alten Klamotten und einer großen Portion kindlicher Fantasie ist folgender Staffellauf entstanden:

12. Prinzessinnen beim Fotoshooting 

Dieses Spiel ist die Möglichkeit endlich euren Kleiderschrank auszusortieren. Alle eure alten tollen Kleider, Röcke, Schuhe, Hüte usw, die ihr seit Jahren nicht mehr angezogen habt und trotzdem noch nicht weggeworfen habt kommen hier noch einmal zum Einsatz.)

So geht’s: Die Spieler werden in zwei Gruppen eingeteilt. Dann wird eine Startlinie und ein Ziel bestimmt. Jede Gruppe bekommt ein Set “Prinzessinnenkleidung” bestehend aus (zum Beispiel) einem Kleid, einer großen Bluse, Lackschuhen, Schmuck, einer Krone und vielleicht noch einer Sonnenbrille. Beim Startsignal zieht sich die erste Prinzessin jeder Gruppe so schnell wie möglich alle bereitliegenden Klamotten an und rennt zum Ziel. Dort steht der königliche Fotograf (also der Spielleiter) mit einem Fotoapparat. Die Prinzessin lässt sich schnell fotografieren, eilt wieder zurück zum Schloss (also zu ihrer Gruppe) und zieht sich die Verkleidung aus damit sich die nächste Prinzessin für das Fotoshooting schön machen kann.

(aus unserem Blog: 7 märchenhafte Bewegungsspiele für Prinzessinnen)

Stuhlkreis

13. Obstsalat

Beim Obstsalat werden die Kinder in Äpfel, Bananen, Erdbeeren usw eingeteilt. Jede Obstsorte wird mehrfach vergeben. Jedes Kind sitzt auf einem Stuhl. Ruft der Spielleiter zum Beispiel “Äpfel”, müssen alle Äpfel losrennen und ihre Plätze wechseln. Bei “Obstsalat” wechseln alle Kinder gleichzeitig ihren Platz.

Variante 1: Statt mit Stühlen wird mit Kissen gespielt

Variante 2: Die Fortbewegungsart wird variiert und die Kinder krabbeln oder hüpfen

14. Reise nach Jerusalem (ohne Ausscheiden)

Die Stühle vom Stuhlkreis werden nach außen gedreht. Dann wird Musik eingeschaltet und die Kinder laufen um den Kreis herum. Sobald die Musik aufhört versuchen alle Kinder sich so schnell wie möglich auf einen Stuhl zu setzen. Damit kein Kind ausscheiden muss (so wie bei der klassischen Reise nach Jerusalem), können sich auch zwei Kinder auf einen Stuhl setzen. Nach jeder Runde wird ein Stuhl weggenommen bis irgendwann auf jedem Stuhl zwei oder drei Kinder sitzen. Wenn endgültig keine Kinder mehr übereinander passen fängt das Spiel wieder von vorne an.

(Lustige Varianten von der Reise nach Jerusalem gibt es hier (hier klicken))

15. Kissentransport

Die Kinder sitzen im Kreis auf dem Boden, die Hände nach hinten abgestützt und die Beine in der Luft. Ein Kissen wird nur mit den Füßen von einem Spieler zum nächsten weitergegeben wobei das Kissen nicht runterfallen sollte.

Variation 1: Die Kinder liegen nebeneinander auf dem Rücken mit den Beinen nach oben und geben das Kissen mit den Füßen weiter.

Variation 2: Das Spiel wird mit 2 Kissen gespielt.

(aus unserem Blog: Die 5 besten Bewegungsspiele ohne Verlierer)

Empfehlenswerte Produkte

Lustige und informative Produkte für den Kindergarten

Freies Spiel Poster, Sonne

Poster - Freispiel

Die positiven Auswirkungen von freiem Spiel als motivierendes Poster

Poster Kinder die sich viel Bewegen, Bewegungssonne

Poster - Bewegung

Die positiven Auswirkungen von Bewegung als motivierendes Poster

Shirt Erzieherin

Lustiges Shirt

Cooles Geschenk für Erzieherin

Erzieherin Tasse

Tasse für Erzieherin

Lustiges Geschenk für Erzieherin

Shop

Lustige Produkte zum Thema Bewegung und Freispiel

Trinkflasche

Trinkflasche

Auslaufsicher Kohlensäure geeignet*

Newsletter

Du willst regelmäßig interessante Neuigkeiten von uns zum Thema „Kindheit in Bewegung“ erhalten? Dann trage dich hier ein und du erhältst kostenlos unseren Newsletter, den du natürlich jederzeit wieder abbestellen kannst:

Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.