Du willst regelmäßig interessante Neuigkeiten von uns zum Thema "Kindheit in Bewegung" erhalten? Dann trage dich hier ein und du erhältst kostenlos 2-4mal monatlich unseren Newsletter den du natürlich jederzeit wieder abbestellen kannst.

Bitte gib eine valide E-Mail Adresse an.
Please check the required field.
Etwas ist schief gegangen. Bitte prüfe Deine eingaben und versuche es erneut.

Welche Sportart passt zu meinem Kind?

Kinder die regelmäßig Sport betreiben sind gesünder. Und sozialer. Und selbstbewusster. Und außerdem macht Sport noch jede Menge Spaß. Viele gute Gründe dein Kind in einem Sportverein anzumelden. Aber welche Sportart ist die richtige für dein Kind?

Kind - Sport

Vor den Schulen stauen sich täglich die Autos der Eltern, die ihre Kinder am liebsten bis ins Klassenzimmer fahren würden. Kaum ein Kind kommt noch zu Fuß oder mit dem Fahrrad in die Schule. Dabei bewegen sich heute mehr als die Hälfte aller Kinder zu wenig. Haltungsschäden, Konzentrationsprobleme, Hyperaktivität und Übergewicht sind bei Kindern keine Seltenheit mehr. Was tun? Um dem Bewegungsmangel entgegenzuwirken melden viele Eltern ihre Kinder in einem Sportverein an. Die Auswahl ist inzwischen riesengroß. Noch nie gab es so viele Sportvereine wie heute. 

Welche Sportart ist die richtige für mein Kind?

Wie finde ich den richtigen Sport für mein Kind? Mannschaftssport oder Einzelsport? Vielleicht eine Kampfsportart wie Karate, Jiu-Jitsu oder Judo? Oder lieber doch Ballsport? Fußball? Handball? Tennis?… Gleich vorne weg: Die Entscheidung sollte bei deinem Kind liegen. Wenn du willst, dass es über einen längeren Zeitraum dabei bleibt, muss ihm das Training in erster Linie Spaß machen. Das ist bei der Wahl der Sportart das einzige was wirklich zählt. Wenn deine Tochter in einen Fußballverein möchte, dann ist das für sie die richtige Entscheidung auch wenn du von einem Ballettmädchen im rosa Kleid träumst. Und wenn du selber begeistert Berge erklimmst und darauf hoffst, dass dein Sohn das Klettern für sich entdeckt, während er dir von Leichtathletik vorschwärmt, dann sollten seine Wünsche ausschlaggebend sein.

Nach welchen Kriterien soll ich die Sportart meines Kindes wählen?

Und wenn dein Kind noch keine bestimmten Vorlieben hat? Sollten wir eine Sportart aussuchen je nachdem was bei einem Kind „förderungsbedürftig“ ist? Also gezielt motorische Fähigkeiten wie Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Schnelligkeit und Koordination fördern und zum Beispiel das ungelenkige Kind in den Ballettunterricht schicken um seine Beweglichkeit zu fördern? Sicherlich ist es für ein langsames Kind anspornend wenn es andere Kinder beim Fußball schnell rennen sieht. Sein Versuch mitzuhalten würde also erstmal seine Schnelligkeit trainieren. Die Frage ist nur für wie lange es mit Freude zum Training geht, wenn es fast nie an den Ball kommt.

Ebenso entscheidend ist die Frage ob es Sinn macht, ein Kind, das eher zu den Einzelgängern gehört, beim Mannschaftssport anmelden um seine „soziale Kompetenz zu fördern”. Oder ist in dem Fall gerade deshalb ein Einzelsport die bessere Entscheidung weil dadurch unterstützt wird was dem Kind Spaß macht und seiner Natur entspricht? 

Die eigentliche Frage ist wohl eher: Wie siehst du dein Kind? Siehst du seine Stärken und freust dich mit ihm über seine vorhandenen Fähigkeiten oder lässt du dich vom Perfektionismus anstecken und siehst in deinem Kind vor allem das, was noch nicht perfekt und demnach “förderungsbedürftig“ ist. Müssen wirklich alle Kinder gleich stark, ausdauernd, beweglich etc sein? Geht es nicht in erster Linie darum deinem Kind ein Hobby zu ermöglichen das ihm Freude bereitet? Abgesehen davon wird in fast keiner Sportart nur Kraft, nur Beweglichkeit oder nur Ausdauer trainiert wird. Sport und Bewegung wirken sich auf alle Fähigkeiten positiv aus. Und nicht nur im Mannschaftssport, sondern auch im Einzelsport sind oft Solidarität, Fairness oder Toleranz gefragt und werden indirekt „gefördert“. Die wichtigsten Kriterien für die Wahl der Sportart sollten demnach nicht die Schwächen, sondern die Fähigkeiten, Vorlieben und Talente des Kindes sein.

Wie finde ich den richtigen Verein?

Wenn sich dein Kind für eine bestimmte Sportart entschieden hat, stellt sich die Frage nach welchen Kriterien der Verein gewählt werden sollte. Gerade in größeren Städten gibt es oft mehr als einen Verein pro Sportart. Am besten gehst du mit deinem Kind zu verschiedenen Vereinen und ihr macht euch selber ein Bild und erkundigt euch vor Ort bei den Trainern und bei anderen Eltern: Geht es im Verein eher erbrachte Leistung, Medaillen und Pokale, oder geht es in erster Linie darum, den Kindern abwechslungsreiche Bewegung zu ermöglichen und ihnen die Freude an körperlichen Aktivitäten zu vermitteln? Kommen alle Kinder unabhängig vom Alter und Können gleich zum Einsatz? Berücksichtigt der Trainer die individuellen Bedürfnisse der Kinder? Ist das Bewegungsangebot vielseitig? Wie viel Spaß macht den Kindern der Sport? Wie positiv ist die allgemeine Stimmung? Vielleicht geht ja schon der ein oder andere Freund deines Kindes in einen Verein? Und idealerweise ist der Verein auch für dein Kind zu Fuß (oder mit dem Fahrrad) erreichbar.

Aber nochmal: das sind alles nur Anhaltspunkte und Orientierungshilfen. Ausschlaggebend für die Wahl des Vereins und der Sportart sollten nur die sportlichen Neigungen und Wünsche deines Kindes sein. Allein die Freude am Sport und der Spaß an Bewegung werden dein Kind motivieren über einen längeren Zeitraum ins Training zu gehen. In diesem Sinne wünsche ich deinem Kind eine “bewegte” Kindheit mit vielen positiven sportlichen Erlebnissen an die es als Erwachsener gerne zurückdenkt!

likes und Geburtstag (1)

Du willst regelmäßig interessante Neuigkeiten von uns zum Thema "Kindheit in Bewegung" erhalten?

Dann trage dich hier ein und du erhälst kostenlos 2-4mal monatlich unseren Newsletter den du natürlich jederzeit wieder abbestellen kannst.

Bitte gib eine valide E-Mail Adresse an.
Please check the required field.
Etwas ist schief gegangen. Bitte prüfe Deine eingaben und versuche es erneut.